Zweckverband für Wasserversorgung Pfälzische Mittelrheingruppe
Zweckverband für WasserversorgungPfälzische Mittelrheingruppe

Wasserverbrauch kontrollieren!

Kontrolle im Winter und bei Frost

 

Der letzte Winter hat es gezeigt: viele Rohrbrüche und geplatzte Wasserzähler führten zu Unterbrechungen der Trinkwasserversorgung, überfluteten Kellerräumen und brachten viel Ärger mit sich.


Um solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weist der Zweckverband auf die Zeiten des Frostes und die damit verbundene Gefährdung aller wasserführenden Leitungen hin. Alle Leitungen, Armaturen und vor allem Wasserzähler, die frostgefährdet sind (z.B. in unbeheizten Räumen, im Garten, unter - auch nur zeitweise - geöffneten Kellerfenstern), sollen von den Bewohnern bzw. Eigentümern erfasst und mit geeignetem Isoliermaterial, das im Baufachhandel erhältlich ist, geschützt werden. Wenn dies rechtzeitig vor Einbruch der kalten Jahreszeit geschieht, können Schäden, Kosten und Ärger vermieden werden.


Besonders werden die Bewirtschafter von Gartengrundstücken oder anderweitig saisonal genutzten Grundstücken, auf denen sich ein Wasserzählerschacht befindet und die naturgemäß einen geringen oder gar keinen Wasserbedarf im Winter haben, auf die Notwendigkeit hingewiesen, den Schacht und die Leitungen, die nicht frostfrei verlegt sind, zu schützen. Die Beseitigung von Schäden verursacht in jedem Fall Kosten, die vom Anschlussnehmer zu tragen, aber durch vorbeugende Maßnahmen zu vermeiden sind.


Deshalb: Beugen Sie vor und beachten folgende Schutzmaßnahmen! Überprüfen Sie die Gangbarkeit und Dichtigkeit an der Hauptabsperreinrichtung (Ventil) und melden Mängel an den Zweckverband!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überprüfen Sie Gangbarkeit und Dichtigkeit an Absperr– und Zapfventilen hinter dem Wasserzähler und melden Mängel an Ihren Vertragsinstallateur!

Setzen Sie nicht ganzjährig genutzte Leitungen rechtzeitig außer Betrieb und entleeren diese!

Schützen Sie Wasserzähler und Leitungen in Schächten und nicht ganzjährig genutzten Gebäuden durch Isoliermaterial gegen Frost.

 

 

Kontrolle des Wasserverbrauchs

 

Es kann immer passieren, dass durch undichte Ventile am Toiletten-Spülkasten, durch unbemerkte Lecks im Mauerwerk oder durch ein defektes Überdruckventil an der Warmwasseraufbereitung ein Wasserverlust auftritt.

Wenn solche Probleme erst dadurch offenkundig werden, dass eine Mauer feucht wird, ist bereits ein großer Schaden entstanden.

 

Zur Vorbeugung empfehlen wir Ihnen, den Wasserverbrauch an Ihrer Wasseruhr monatlich intern abzulesen. So können Sie eventuelle Wasserverluste schneller erkennen und für Abhilfe sorgen. Ist der Verbrauch plötzlich deutlich höher als sonst, stimmt wahrscheinlich etwas nicht.

Wenn Sie einen zu hohen Verbrauch feststellen, sollten Sie Ihren Vermieter, Hausmeister oder Installateur informieren, um schnellstmöglich nach der Ursache forschen zu lassen.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Zweckverband für Wasserversorgung

Pfälzische Mittelrheingruppe
Am Wasserturm 2
67105 Schifferstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0 62 35 / 95 70 - 0

 

24 Stunden-Rufbereitschaft:

0 62 35 / 95 70 - 31

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zweckverband für Wasserversorgung "Pfälzische Mittelrheingruppe"